Kontraindikationen und Indikationen für WATSU

WATSU ist im Rahmen der physikalischen Therapie eine Sonderform der hydrotherapeutischen Anwendungen. Dementsprechend gelten hier grundsätzlich die gleichen Kontraindikationen, die generell für jede Form der Hydrotherapie Geltung haben. Diese dürfen beim Leser als allgemein bekannt vorausgesetzt werden. Herz-/Kreislauferkrankungen stellen, wie aus den Darlegungen im ersten Teil abzuleiten ist, im allgemeinen keine Kontraindikation dar. Lediglich in extrem schweren Fällen ist ein Abklären der individuellen Risikolage mit einem einschlägig qualifizierten Arzt anzuraten.

Bei Asthma-Kranken ist Vorsicht geboten, da manchem Patienten die im Raum herrschende feuchtwarme Luft Probleme bereiten könnte.

Encephalomyelitis disseminata (MS) stellt nur für diejenigen Patienten eine Kontraindikation dar, die sich in einer Phase des Krankheitsverlaufs befinden, die Wärmeanwendungen verbietet.

Da sich der WATSU-Therapeut schneller als bei anderen physikalischen Anwendungen einer Situation gegenübersehen kann, in der psycho-emotionale Momente in den Vordergrund rücken, ist die umfassende und gründliche Schulung und Ausbildung unabdingbare Voraussetzung für das Arbeiten mit Patienten.

Ein "Therapeut", der nur rein mechanisch die Grifftechniken des WATSU erlernt hat, stellt als Person die an erster Stelle zu nennende Kontraindikation dar!

Neben orthopädischen und neurologischen Patienten steht das weite Feld der psychosomatischen Erkrankungen ganz weit oben auf der Indikationsliste. Aber auch in der klinischen Schmerztherapie, der Geriatrie sowie der Geburtsvor- und -nachbereitung stellt WATSU eine enorme Bereicherung der Therapiemöglichkeiten dar. In der Psychiatrie findet der WATSU-Therapeut vom Suchtbereich bis hin zum autistischen Patienten ein breites Spektrum an Betätigungsmöglichkeiten vor. [...]

von Mariella Floris, WATSU- und Massagelehrerin und Martin Dittes, Physiotherapeut

(aus: Physikalische Therapie 17, 8/96 + 9/96)
nach oben  |  drucken   STARTSEITE  |  Kontakt  |  AGB

Die Begriffe IAKA-WATSU-Wassershiatsu und WATA-WasserTanzen und Aquatische Körperarbeit und das Logo sind patentrechtlich mit ® für IAKA-Austria geschützt.